Alle Produkte
Wenn Zuverlässigkeit zählt ...

Präzision und Qualität - Degener für Müller & Biermann

06. Februar 2018

Blech, Stahl, Edelstahl, Aluminium, verarbeitet mit modernen Laserschneidanlagen und HSC-Fräsen, gefertigt für die Automobil-, Medizin- oder Telekommunikationsbranche – so trägt Geschäftsführer Rainer Schlüter, Enkel des Gründerpaares Biermann, das Unternehmen in die Zukunft. Als starker Partner mit dabei: Degener Staplertechnik und Mitsubishi Gabelstapler.

Auf über 20.000 Quadratmetern in drei Werken arbeiten 110 Mitarbeiter. Neben Produktions- und Montagehallen gehört auch eine Siebdruckerei zum Unternehmen. Für den Transport der bis zu zwei Tonnen schweren Blechpakete zu den Stanz- und Lasermaschinen sind seit 10 Jahren Mehrwegestapler von Mitsubishi Gabelstapler zuständig. „Es gibt einfach keinen anderen Hersteller am Markt, der die Eigenschaften und vor allem Tragfähigkeiten bieten konnte“, berichtet Rainer Schlüter. „Und auf der Suche nach einem solchen Gerät haben wir 2007 Verbindung mit Degener aufgenommen.“ 

Mittlerweile ist der gesamte Lager-Fuhrpark auf Mitsubishi umgestellt, insgesamt zehn Maschinen arbeiten auf dem Firmengelände. Neben zahlreichen Deichselhubwagen und Elektro-Gabelstaplern ist seit Ende des vergangenen Jahres das neueste Modell der Mehrwegestapler von Mitsubishi, der SENSiA EX, im Einsatz. In den hohen Lagertürmen des Unternehmens, in denen die langen Bleche lagern, braucht es ein multidirektionales Fahrzeug, um die empfindlichen Frachten schadenfrei zu den Produktionsmaschinen zu bewegen. „Dank des Sensitive Drive Systems im Stapler kann jede Last präzise und mühelos bewegt werden“, weiß Degener-Kundenbetreuer Markus Jürgens, der Müller & Biermann den Umstieg auf die neue Version empfahl.

Der SENSiA ist zudem mit einem genialen System verbunden: Die für die Produktion verwendeten Bleche in den unterschiedlichsten Dicken und Qualitäten sind in einzelnen Kassetten in Lagertürmen der Firma Böckelt eingelagert. Jede dieser Kassetten ist mit LED-Beleuchtung ausgestattet.

Geht eine Bestellung bei Müller & Biermann ein, wird ein Kommissionierauftrag erfasst, der automatisch auch auf dem im SENSiA angebrachten Bildschirm angezeigt wird. Zeitgleich leuchtet eine LED am passenden Fach des Lagerturms auf. „So sieht der Fahrer automatisch, wo er hin muss“, erzählt Rainer Schlüter. Mittels der im SENSiA EX integrierten Waage wird die entnommene Stückzahl im System verzeichnet und die Restmenge auf den neuesten Stand gebracht.

Schlüter ist vom SENSiA EX genauso überzeugt wie er es von dessen Vorgänger war, „vielleicht sogar ein wenig mehr“, schmunzelt er. Denn obwohl der Multiway-Stapler mit seinen fast zwei Metern Breite und zweieinhalb Metern Länge nicht zu den kleinsten Schubmaststaplern gehört, ist er äußert agil. Das überzeugt auch die Mitarbeiter Schlüters, die täglich auf dem Stapler im Einsatz sind.

Müller & Biermann setzt derweil nicht nur bei Maschinen, Fuhrpark und Erzeugnissen auf Zukunftsfähigkeit, sondern auch auf nachhaltige Energie: Mit den Photovoltaikanlagen auf den Hallendächern produziert das Unternehmen 80 Prozent seines verbrauchten Stroms selbst.

Die innovativen Schubmaststapler und mehr von Mitsubishi Gabelstapler können Interessenten auch während der LogiMAT vom 13. bis zum 15. in Stuttgart erleben, Halle 10, Stand G77.